Wellness - Massagen 

 

Eine Massage löst mehr als nur Verspannungen und körperliche Blockaden - sie kann den Startschuss für insgesamt mehr Wohlbefinden liefern.

Das Wort Massage kommt aus dem Griechischen und bedeutet “Kneten“. Darunter versteht man die mechanische Beeinflussung von Haut, Bindegewebe und Muskulatur durch Druck-, Dehnungs- und Zugreiz. Ausgehend von der behandelten Stelle werden der gesamte Körper und auch die Psyche entspannt, da stets eine Wechselwirkung zwischen Körper, Geist und Seele stattfindet. Physische Entspannung geht meistens mit einer psychischen einher, wodurch weniger Stresshormone produziert werden und der Körper noch mehr entspannt. Ein Kreislauf also, den es sich anzukurbeln lohnt.

 

Was macht eine Wellnessmassage aus?

Ruhe: Bei dieser Art der Massage geht es um Dich ganz allein. Es ist kein Small Talk notwendig. Wir schweigen während der Massage

Entspannende Musik: Du hörst leise Musik aus dem Bereich Entspannung und Reiki. 

Individualität: Jeder Mensch ist einzigartig. Genauso sind auch meine Behandlungen. Ich arbeite kein Schema ab, sondern lasse meiner Intuition und Dir viel Raum.

 

Meine Massagen sind Wellnessmassagen und ersetzen nicht den Arzt, den medizinischen Masseur oder den Physiotherapeuten. Dennoch sind sie eine Bereicherung und tragen zu tiefer Entspannung bei.

 

 

Da es leider mehrere Anfragen gab, schreibe ich es jetzt ofiziell  hierhin:

 

Keine erotischen Massagen!!!

 

Bei allen Wellnessmassagen bleibt der Intimbereich IMMER bekleidet. Bitte sieh  von Anfragen zum Thema Erotikmassagen ab.

 

 

Charlotte Klein

Druckversion Druckversion | Sitemap
© wellness-kgs-overath